Dat aktuelle Stück
van 05. bit 14. Juni 2017

Für Bildwechsel mit der Maus auf das Bild zeigen.

   

De wilden Höhner geevt Vossalarm


Jugendstück van Cornelia Funke
Torechtmaakt för 't Theater van Rainer Hertwig
Plattdüütsch van Arnold Preuß
Torechtmaakt för de Theaterschool Neeborg
van Gudrun Oeltjen-Hinrichs

Een Upföhrung van de Theaterschool Neeborg
Regie: Gudrun Oeltjen-Hinrichs

Speeltiet: hüdigendaags

Alle Rechte liggen bi den Theaterverlag Karl Mahnke Verden/Aller


Dat sünd de wilden Höhner
 

 
Upföhrungen

De Höhner un de Pygmäen.
 Premiere Maandag 05.06.2017 19:30 Ühr
 Donderdag Schoolvörstellung 08.06.2017 09:00 Ühr
 Donderdag Schoolvörstellung 08.06.2017 11:00 Ühr
 Maandag Schoolvörstellung 12.06.2017 09:00 Ühr
 Maandag Schoolvörstellung 12.06.2017 11:00 Ühr
 Fredag 09.06.2017 19:30 Ühr
 Saterdag 10.06.2017 19:30 Ühr
 Middeweken 14.06.2017 19:30 Ühr
 Niederdeutsches
 Jugendtheaterfestival
vom 16. - 18. Juni 2017 in Osterholz-Scharmbeck
 Aufführung Neuenburg 17.06.2017 20:00 Ühr
 Termine drucken? Hier klicken!      
Speelers, Speelbaas un Bistaher
 

De Höhner sünd ümmer baben.
Instudeert hett dat Gudrun Oeltjen-Hinrichs
Dorbi hulpen hebben ehr Nina Cramer
Dat Bühnenbild utdacht hett sik Ewald Meine
Up de Bühn stahn
Selina Rosin, Anni-Marleen Gerhardt Merle Bödeker, Nadine Schulze
Nantke Renken, Daniel Meine Lisa Schulz, Rouven Albers
Alexander Broszukat, Jenna Howe Alexa Schweer, Pascal Wortmeyer
Johanna Meiners, Kea Bredehorn Raik Cornelius, Marvin Rathke
Kira Aden, Lara Bohlen  
   
    Achter de Bühn gahn tokehr

De Höhner in 't Pygmäenhuus.
Sprachpatin Anke Thaden
Kostümbild Nina Cramer
Kostümassistenz Helma Lübben, Bärbel Cramer
Maske Inge Trey
Inspizienz / Requisite Lisa Lambrette
Catering Grete Braams, Karola Hobbiejanßen
Technik Ewald Meine, Norbert Meine, Keno Renken, Stefan Nannen
Bühnenbau Karl-Heinz Kraul,Günther Diers, Heike Ralle, Fritz Höfers, Harry Heine

Wat Ji sünnst noch weten schöllt:

Us Arbeit ward dör dat Land Neddersassen över den "Niedersächsischen Heimatbund"
un den "Nedderdüütschen Bühnenbund (nbb) Neddersassen / Bremen" fördert.


 

'n bäten wat över dat Stück

'n bäten wat över de Autorin

Die Wilden Hühner sind in heller Aufregung: Sprotte hat „Fuchsalarm“ gegeben! In der Geheimsprache der Mädchenbande heißt das größte Gefahr, Lebensgefahr. Und es geht auch wirklich um Leben und Tod:
Sprottes Oma will nämlich ihre Hennen schlachten! Das können die Mädchen natürlich nicht zulassen und beschließen, ihre heiß geliebten Maskottchen zu entführen. Doch wie sollen sie zu acht vierundzwanzig laut gackernde Hühner abtransportieren, ohne dass Oma Slättberg es merkt? Und vor allem – wohin mit den Tieren? Schließlich haben Die Wilden Hühner immer noch kein eigenes Bandenquartier.
Ob sie vielleicht ausnahmsweise ihre alten Feinde, die Jungs von den Pygmäen, fragen sollen?

n bäten wat över de Regisseurin

Gudrun Oeltjen Hinrichs
Durch ihre Familie wurde die Theaterleidenschaft bei Gudrun Oeltjen-  Hinrichs schon in der Kindheit geweckt. 1979 stand sie zum ersten Mal als Spielerin auf der Neuenburger Bühne. Neben dem Theaterspielen wurde ihr Interesse an der Regiearbeit frühzeitig geweckt. Bestärkt durch den damaligen Bühnenleiter Manfred Malanowski besuchte sie unzählige Regie- und Dramaturgieseminare des Niederdeutschen Bühnenbundes. 2 Jahre begleitete sie die Inszenierungen des Berufsregisseurs Kurt Müller-Reitzner an verschiedenen Theatern in Norddeutschland, um die Arbeit eines Regisseurs noch intensiver kennen zu lernen. Nach Regieassistenzen (u. A. bei Hans Peter Renz) übernahm sie 1994 ihre erste eigene Regie bei „Wat steiht, kost` Geld“. Nach einer Ausbildung zur Theaterpädagogin ist sie seit 2000 freiberuflich im norddeutschen Raum tätig. Seit 2005 arbeitet sie zusätzlich als Mediatorin- u. A. im Täter-Opfer-Ausgleich.
Oeltjen-Hinrichs: „Mich fasziniert es, zu ergründen, warum Menschen so handeln, wie sie handeln. Welche Geschichte dahinter steht...“
Quelle: Gudrun Oeltjen- Hinrichs

Cornelia Funke
ist die international erfolgreichste und bekannteste deutsche Kinderbuchautorin. Heute lebt sie in Los Angeles, Kalifornien, doch ihre Karriere als Autorin und Illustratorin begann in Hamburg. Nach einer Ausbildung zur Diplom-Pädagogin und einem anschließenden Grafik-Studium arbeitete sie als freischaffende Kinderbuchillustratorin. Da ihr die Geschichten, die sie bebilderte, nicht immer gefielen, fing sie selbst an zu schreiben.
Zu ihren großen Erfolgen zählen Drachenreiter, die Reihe Die wilden Hühner und Herr der Diebe, mit dem sich Cornelia Funke international durchsetzte. Ihre Tintenwelt-Trilogie stand weltweit auf den Bestsellerlisten. Im Herbst 2010 erschien Reckless-Steinernes Fleisch, der Auftakt zu einer neuen Bestseller-Serie. Mit Geisterritter bietet Cornelia Funke auch jüngeren Lesern ab 10 wieder spannendes Lesefutter. Über 50 Bücher hat Cornelia Funke mittlerweile geschrieben, die in mehr als 40 Sprachen erschienen sind.
Zahlreiche Titel wie z.B. Hände weg von Mississippi, Herr der Diebe und Tintenherz wurden verfilmt. Aber auch in Preisen und zahlreichen Auszeichnungen spiegeln sich ihre Beliebtheit und ihr Einfluss wider.

Quelle: Dressler Verlag GmbH

De grote Pause gifft dat ok.

 
 
Kartenbestellung
Bühnenbüro: Vereenshuus
Urwaldstraße 37
26340 Neuenburg
Platzübersicht
  Telefon: 04452 / 918073 / 74
Kartenbestellung per E-Mail
Telefax: 04452 / 918075
Huuspäädsch
  Bürozeiten: Mo. un Di. sowie Do. un Fr.
9:00 bis 11:00 und 15:30 bis 17:30 Uhr

Bei Bestellung per E-Mail oder Fax bitte für Rückfragen auch die Telefonnummer angeben.

Bürozeiten
zwischen den Stücken bzw. während der Sommerpause:
Freitags jeweils von 17:00 bis 18:00 Uhr
Anrufbeantworter in Betrieb.